ReferentInnenpool

In immer mehr Bereichen unserer Gesellschaft arbeiten heute hauptamtliche Mitarbeitende mit ehrenamtlich Engagierten zusammen: im Umwelt- und Naturschutz, in der Jugendarbeit, in der Alten- und Krankenpflege, der Stadtteilkultur, Flüchtlingshilfe, Stadt- und Quartiersentwicklung, der Behindertenhilfe, im Sport, in Kirchen und Religionsgemeinschaften, im Katastrophenschutz, Non-Profit-Management, aber auch in der politischen Interessensvertretung und Bildungsarbeit.

Diese Ehrenamtlichen sind meist nicht nur hoch motiviert, sondern oft auch qualifiziert und fachlich erfahren. Sie brauchen und wollen daher professionelle Rahmenbedingungen, fachliche Begleitung und die Möglichkeit zur inhaltlichen Beteiligung an den Planungen und Entscheidungen in ihrem Engagementbereich.

Dies verlangt kompetente und professionell auf die Zusammenarbeit mit Freiwilligen vorbereitete hauptamtliche Kräfte. Daher muss das Thema in den entsprechenden Ausbildungen bzw. Studiengängen beinhaltet sein.

Das AKTIVOLI-Landesnetzwerk trägt dazu bei, dass das Thema bürgerschaftliches Engagement auch in Schulen und Hochschulen gelehrt und diskutiert wird. Qualifizierte und in den Bereichen Freiwilligenkoordination / Freiwilligenmanagement erfahrene Kolleginnen und Kollegen stehen für Vorträge und Seminareinheiten zu den unterschiedlichen Aspekten dieses Themas zur Verfügung.

  • Geschichte des freiwilligen Engagements; Begrifflichkeiten
  • Politische und gesellschaftliche Bedeutung und Rahmenbedingungen
  • Einführung von Freiwilligenengagement in Organisationen
  • Gestaltung der Zusammenarbeit in Organisationen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Engagementstrukturen in Hamburg

Nähere Information dazu finden Sie demnächst hier. Wenn Sie von diesem Angebot Gebrauch machen möchten, kontaktieren Sie gerne die Geschäftsstelle des AKTIVOLI-Landesnetzwerks.

Teilen mit: