Engagement finden

Freiwilligenagenturen

Das rich­ti­ge Engagement für sich zu fin­den ist oft gar nicht so ein­fach!

Unterstützung dabei gibt es bei den Hamburger Freiwilligenagenturen.

Sie infor­mie­ren und bera­ten Sie kos­ten­los zum frei­wil­li­gen Engagement.

Eine Freiwilligenagentur in Ihrer Nähe fin­den Sie auf der Website der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Hamburg:

Online Suche

Über die Website der Agenturen fin­den Sie viel­fäl­ti­ge Angebote.

Sie haben dort die Möglichkeit nach unter­schied­li­chen Einsatzmöglichkeiten in Hamburg zu suchen und genau das Richtige für Sie zu fin­den.

Schauen Sie ein­fach vor­bei!

AKTIVOLI-FreiwilligenBörse

Bei der AKTIVOLI-FreiwilligenBörse haben Sie ein­mal im Jahr die Gelegenheit, die Bandbreite der Engagementmöglichkeiten ganz live und in Farbe zu erle­ben!

Die Börse fin­det immer Anfang des Jahres statt. Wir sind bereits flei­ßig an den Planungen fürs nächs­te Jahr.

Dieses Jahr war bereits die 20. AKTIVOLI-FreiwilligenBörse. Am 17. Februar 2019 ging es unter dem Motto “So geht Hamburg” in der Handelskammer rund.

AKTIVOLI-FreiwilligenBörse 2019: Nachlese.…

Der Veranstaltungskoordinator Bernd Schäfertöns resü­miert:

Die vie­len Rückmeldungen von zufrie­de­nen Besucherinnen und Besuchern haben mich beson­ders gefreut. Und wenn Aussteller noch vie­le Tage nach der Börse anru­fen, um über die wach­sen­de Anzahl von gefun­de­nen Engagierten zu berich­ten, dann zeigt dies, dass die Börse ein vol­ler Erfolg war. Ein bun­ter und abwechs­lungs­rei­cher Börsen-Sonntag liegt hin­ter uns und ich freue mich schon jetzt auf die Organisation der AKTIVOLI-FreiwilligenBörse in 2020 — die­ser ein­zig­ar­ti­gen Veranstaltung mit so vie­len Engagierten und span­nen­den sozia­len Projekten unse­rer Stadt.”

Und hier eini­ge Stimmen von BesucherInnen und AusstellerInnen:

Friederike Baeumer, Besucherin:

Ich hät­te mir die AKTIVOLI-Freiwilligenbörse nicht so groß vor­ge­stellt. Ich ken­ne sie jetzt seit zwei Jahren aus Erzählungen, aber dass es so vie­le Stände sind, das fin­de ich sehr beein­dru­ckend. So viel Freiwilligenarbeit und so viel Engagement in Hamburg, das fin­de ich toll, dass das so vom Landesnetzwerk orga­ni­siert wird.“

Ingrid C. Kurschat, Ehrenamtliche bei tat­kräf­tig:

Ich arbei­te jetzt seit gut ein­ein­halb Jahren ehren­amt­lich für den tat­kräf­tig e.V.. Ich habe den Verein damals auf der AKTIVOLI-Freiwilligenbörse ken­nen­ge­lernt und war begeis­tert von einem ganz ande­ren Angebot.“

Jens Schunk, Leiter der ASB Zeitspender-Agentur Hamburg:

Anlässlich des 20. Jubiläums der AKTIVOLI-FreiwilligenBörse wün­sche ich dem AKTIVOLI-Landesnetzwerk vor allen Dingen, dass es noch­mal min­des­tens 20 Jahre wei­ter­geht, weil ich das Gefühl habe, dass die Börse in der Anfangszeit sehr gewach­sen ist und seit die­ser Zeit haben sich das Ehrenamt und die gan­ze Struktur drum her­um sehr pro­fes­sio­na­li­siert — aber nicht im nega­ti­ven, son­dern im posi­ti­ven Sinne. (…) Die AKTIVOLI-FreiwilligenBörse ist jedes Jahr wie­der wie ein Klassentreffen für alle Veranstalter — man tauscht sich aus, man ver­netzt sich. Ich hof­fe ein­fach, dass die­se Veranstaltung auch in Zukunft wei­ter gelin­gen wird, weil sie ein ganz wich­ti­ger Bestandteil der Engagement-Szene in Hamburg ist.“

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) war Schirmherr der Jubiläumsbörse und stat­te­te vie­len Ständen einen Besuch ab. Er beton­te, wie wich­tig Ehrenamtliche für eine viel­fäl­ti­ge Stadt wie Hamburg sind.

Wer sich im Nachhinein noch ein Bild machen möch­te, kann sich hier die Berichterstattung des NDR anschau­en.

Teilen mit: