Fachkreis Besuchs- und Begleitdienste

Wir set­zen uns ein für: Imagewandel die­ses ehren­amt­li­chen Betätigungsfeldes, Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Freiwilligen, Entwicklung neu­er Angebotsformen.

Ein Engagement in einem Besuchs- und Begleitdienst soll zur Selbstverständlichkeit wer­den – für Schüler, Studenten, Berufstätige, Ruheständler…

Durch regel­mä­ßi­gen Austausch und Fortbildungen wol­len wir die Freiwilligen in der Besuchs- und Begleitarbeit unter­stüt­zen.

Neue Angebotsformen in die­sem Bereich sol­len die Bedürfnisse der Besuchenden und der Besuchten noch bes­ser bedie­nen.

Kultur im Koffer”

Zur Zeit wird ein Curriculum für eine neue Fortbildung „Kultur im Koffer” ent­wi­ckelt, in der die Themen Kultur und Besuchsdienst ver­bun­den wer­den sol­len. Ziel ist, die bis­he­ri­gen Formen der auf­su­chen­den Arbeit um ein Angebot zu erwei­tern. 

Fachtag Besuchs-und Begleitarbeit

Einmal im Jahr wid­met sich ein Fachtag einem bestimm­ten Thema aus der Besuchs- und Begleitarbeit, das in Workshops ver­tieft wird (Beispiele: „Die Bedeutung der Biografie in der Besuchsdienstarbeit”, „Zuhören kann doch jeder”, „Verlust – Abschied – Tod”). 

Orientierungskurse

Pro Jahr fin­den als Einstiegsmöglichkeit für Freiwillige acht Orientierungskurse „Ältere Menschen besu­chen und beglei­ten” in unter­schied­li­chen Stadtteilen statt.

Mehrere Bildungsträger bie­ten die Kurse nach einem ein­heit­li­chen, vom Fachkreis erar­bei­te­ten Curriculum an. 

Kontakt
Astrid Rocker | Sprecherin des Fachkreises
Deutsches Rotes Kreuz
Tel. (040) 554 202 47
rocker(at)lv-hamburg.drk.de

Teilen mit: