1 – Diskriminierung entgegentreten

Workshop 1

Was brauche ich, um meine Stimme zu erheben? Wir können durch Widerspruch, deutliches Positionieren und engagierte Diskussionen ein Zeichen setzen, die Stimmung in unserem Umfeld beeinflussen und unentschlossenen Menschen ein Beispiel geben. Wir wollen uns mit Strategien beschäftigen, die es uns ermöglichen, diskriminierende Parolen nicht salonfähig sein zu lassen.

Wir wollen gängige rechte Positionen untersuchen und gemeinsam praktisch üben, die erste Schrecksekunde zu überwinden und das Wort zu ergreifen, um für solidarische Alternativen zu streiten.

Referent*innen

Suna J. Voß,
Friedens- und Konfliktforscherin;
Carolin Galle
Erziehungswissenschaftlerin

Veranstaltungsort

Auferstehungskirche Lohbrügge
Kurt-Adams-Platz 9
21031 Hamburg-Lohbrügge

Ihre Anfahrt mit dem HVV:

Mit dem HVV zu uns

Hier geht es zur Buchung

ab dem 20. September 2020 möglich

Teilen mit: