Ehrenamtliche Hilfe für Flüchtlinge

Sie wollen sich ehrenamtlich für Flüchtlinge in Hamburg engagieren? Freiwillige Helfer werden an vielen Stellen benötigt, wie bei der Verteilung von Sach- und Lebensmittelspenden, der Begleitung zu Ämtern oder dem Erlernen der deutschen Sprache. Diese Seiten bieten eine Übersicht über die Möglichkeiten aktiv zu werden:

http://www.hamburg.de/hh-hilft/
http://hamburgasyl.de/karte-freiwillige.html
http://www.freiwillig.hamburg/nc/angebot-finden.html

Wohnbrücke Hamburg Koordinierungsstelle

Sie haben Interesse bei der Koordinierungsstelle "Wohnbrücke Hamburg" mitzuhelfen und Geflüchtete bei der Suche ihrer ersten eigenen Wohung in Hamburg zu unterstützen? Oder aber Sie haben leerstehden Wohnraum und möchten diesen gerne an geflüchtete Menschen vermieten? Durch diese Kurz-Vorstellung erhalten Sie einen ersten Einblick in das Projekt.

Alle weiteren Informationen unter www.wohnbrücke.de


Ausschreibung »FREIRÄUME! Fonds für kulturelle Projekte mit Geflüchteten«

Sie möchten sich mit Ihrer Einrichtung für die Finanzierung eines Projekts bewerben?
Weitere Informationen zu einer entsprechenden Ausschreibung finden Sie hier: Ausschreibung FREIRÄUME!

Flüchtlinge und Verbraucherschutz - Verbraucherzentrale informiert und berät

Flüchtlinge sind als Verbraucher zunehmend Adressat und oft Opfer zweifelhafter Angebote. Drücker wollen ihnen Handyverträge verkaufen, Banken verweigern ein Girokonto, unsinnige Versicherungen werden ihnen aufgeschwatzt...

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat im Internet eine Informationsseite für Flüchtlinge, Betreuer und ehrenamtliche Helfer eingerichtet. Unter www.vzhh.de gibt es Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Verbraucherschutz sowie praktische Tipps für den Alltag. Die Seite behandelt die derzeit für  Flüchtlinge wichtigsten Fragen und Themen: Mobilfunk, Konto, Versicherung, Rundfunkbeitrag, Gesundheit und Lebensmittel.

Unter der E-Mail-Adresse refugees(at)vzhh.de ist die Verbraucherzentrale jederzeit für Anfragen erreichbar.

Hilfe für Helfer - (steuer)rechtliche Fragestellungen zur Flüchtlingshilfe

Sie betreuen Geflüchtete oder möchten in Ihrem Unternehmen geflüchtete Menschen einstellen bzw. Ihnen ein Prakitkum ermöglichen? Allerdings wissen Sie nicht, was Sie (steuer)rechtlich beachten müssen und welche Vorgaben und EInschränkungen es gibt?
Bei der Veranstaltung "Hilfe für Helfer" werden diese und weitere Fragen geklärt und Sie können sich mit Ihren Fragen an Experten aus den Bereichen Steuern und Wirtschaftsprüfung, sowei an Rechtsanwälte wenden.

In folgendem Dokument finden Sie die Inhalte der Veranstaltung: Hilfe für Helfer
Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Veranstalter: www.mazars.de/Home/Themen/Fluechtlingshilfe/Hilfe-fuer-Helfer

AKTUELLES

1.000,-€ in die AKTIVOLI-Vereinskasse...

Ab sofort heißt es: Stimmen sammeln!


Engagiert im Engagement

Im neuen Videoblog der Freiwilligenagentur Nord berichten Menschen über ihre Arbeit im Ehrenamt:


Anmeldung für Aussteller...

...nur noch bis zum 23.10.2017!


Klausurtag 2017

Ein erfolgreicher Tag mit vielen Ideen, Anregungen, Perspektiven und Handlungsempfehlungen liegt hin...